Anreise

 

London verfügt über 5 verschiedene Flughäfen, die zusammen nahezu jeden Flecken der Welt anfliegen. Der größte unter ihnen, London-Heathrow, ist auch der größte Flughafen Europas mit dem drittgrößten Passagieraufkommen der Welt.

 

Um nach London zu kommen, findet sich also eine große Anzahl an Möglichkeiten, doch sollte man sich unbedingt vorher informieren, um keine bösen Überraschungen zu erleben. Abhängig davon, wo in London oder Umgebung man hin möchte, sollte man dann den entsprechenden Flughafen auswählen. Jede Himmelsrichtung ist durch mindestens einen Flughafen vertreten, sodass es umständlich und zeitintensiv wäre, den südlichen Flughafen auszuwählen, wenn man in den Norden möchte. London-Luton und London-Stansted liegen im Norden bzw. Nordwesten der Stadt, London-Gatwick im Süden, London-City im Osten und London-Heathrow im Westen. Buchen Sie günstige Flüge nach London. Auch Studenten Reisen nach London lassen sich zu günstigen Preisen finden. Dann heißt es einfach nur: Billigflüge und preiswerte Hotels mixen und Günstige Städtereisen London buchen.

 

Von London-Heathrow in die Stadt

Heathrow liegt 24 Kilometer westlich von London und hat eine unkomplizierte Anbindung: alle fünf Terminals sind an das U-Bahn Netz angeschlossen, man ist ohne umsteigen zu müssen in 45 Minuten in London. Mit dem Auto ist es nahezu ebenso einfach, der Flughafen liegt direkt an der M4 und der M25, der Londoner Ringautobahn.

 

Von London-Gatwick in die Stadt

Gatwick liegt 45 Kilometer südlich von London, der Bahnhof befindet sich direkt unter dem Terminal. Man hat die Möglichkeit, mit Nahverkehrszügen in die Stadt zu fahren, die Fahrt dauert zwischen 30 und 45 Minuten. Eine andere Möglichkeit ist die Fahrt mit dem Gatwick-Express, der ohne Halt bis Victoria Station verkehrt und etwa 30 Minuten Fahrtzeit benötigt. Weitere Busverbindungen gibt es zu den Flughäfen London-Heathrow und London-Stansted sowie in die nähere Umgebung.

 

Von London-Luton in die Stadt

Von Luton aus gibt es eine Pendelbus-Verbindung nach London und zum Flughafen Stansted. Die Fahrt dauert etwa 40 Minuten, allerdings kann es zu Wartezeiten und Verspätungen kommen. Ähnlich den deutschen S-Bahnen gibt es noch das Thameslink-Schienensystem, an das Luton auch angebunden ist, eine Fahrt in die Innenstadt von London dauert etwa 25 Minuten. Der Flughafen liegt außerdem direkt an der Autobahn M1.

 

Von London-City in die Stadt

Der Flughafen London City liegt 15 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt im Osten von London und ist mit DLR-Zügen, Bussen und Taxis zu erreichen.

 

Von London-Stansted in die Stadt

Stansted liegt 55 Kilometer nordöstlich von London und direkt an der Autobahn M11. Es gibt Pendelbusse dreier verschiedener Unternehmen und eine eigene Zugverbindung, den Stansted Express, wobei die Busse eine halbe Stunde länger nach London benötigen als der Zug.

Die Busfahrt dauert zwischen 60 und 90 Minuten, die Zugfahrt nur 45 Minuten.

 

 

Fortbewegung vor Ort

 

Einmal in Englands Hauptstadt angekommen, gehts nun darum sich in der City bestmöglichst fortzubewegen. Die Londoner U-Bahn ist das älteste und längste Untergrund-Streckennetz der Welt. Um sich in der Stadt fortzubewegen, ist es am sinnvollsten, sich an die U-Bahn zu halten, da alle Sehenswürdigkeiten und wichtigen Orientierungspunkte gut an das Netz angeschlossen sind.

 

Netz

Die "Tube", wie die Londoner ihre U-Bahn nennen, besteht aus 12 Linien, die bis auf die Circle Line entweder von Norden nach Süden oder von Westen nach Osten fahren. Jede Bahn, die von oben nach unten auf dem Fahrplan eingezeichnet ist, wird "southbound" genannt, und jede, die von links nach rechts fährt, "eastbound". Die Stationen öffnen teilweise zu ganz unterschiedlichen Uhrzeiten am Morgen, in der Regel aber gegen 05:30 Uhr, geschlossen werden sie gegen 23:30 Uhr. Das Londoner U-Bahn-Netz besteht auf 6 Zonen, die kreisförmig und konzentrisch angeordnet sind.

 

Preise

 

Es gibt verschiedene Tickets, von Einzelfahrten über Tageskarten und Tickets für mehrere Tage. Die Preise sind abhängig von der Anzahl der Zonen, die auf der Fahrt durchquert werden. Genaue Preise lassen sich auf der Homepage der Tube nachlesen:

http://www.tfl.gov.uk/

 

Meist lohnen sich die Day Travelcards, da man mit ihnen den ganzen Tag, egal wie oft man umsteigt, mit U-Bahn und Bus fahren kann. Man sollte auf jeden Fall immer ein gültige Ticket dabei haben, da Schwarzfahren oder ein Ticket für die falsche Zone zu Bußgeldern führen können, die sofort entrichtet werden müssen.

 

Wer sich länger in London aufhält, sollte den Kauf der Oyster Card in Betracht ziehen. Diese Chipkarte lässt sich an vielen Schaltern und Automaten aufladen, man kann mit ihr die U-Bahn, Busse und DLR-Züge benutzen. Die Oyster Card muss beim Durchschreiten der Drehkreuze nicht aus dem Portemonnaie genommen werden und wird bei der Nutzung von Bussen nur an einen kleinen Kontakt an der Busfahrer-Kabine gehalten. Fahrten mit der Oyster Card sind mindestens um 50p günstiger als normale Tickets, und bei mehreren Einzelfahrten an einem Tag wird nie mehr als der Preis eines Tagestickets berechnet.

 

Wenn Sie nicht sicher sind, welches Ticket Sie für die geplante Fahrt benötigen, wenden Sie sich einfach an einen der Schalter, die Sie in vielen Stationen finden.

 

Busplan

Sollte man doch einmal die oberirdische Fahrt in einem der markanten Doppeldecker-Busse genießen wollen, muss man dem Busfahrer per Handzeichen anzeigen, dass man mitfahren möchte, sofern "Request Stop" an den Haltestellen-Schildern steht.

 

Der Trafalgar Square ist das Drehkreuz für über 60 Nachtbusse, die zum Einsatz kommen, wenn die U-Bahn Stationen schließen. Diese fahren bis 7 Uhr morgens, allerdings nicht regelmäßig, und halten alle nur bei Bedarf, sodass man auch hier dem Fahrer signalisieren muss, dass man mitfahren möchte. Wer die Stadt auf einem Doppeldecker entdecken möchte, sollte sich an die Linien 8, 9, 10, 19 und 24 halten, die viele der Sehenswürdigkeiten anfahren.

 

Auto

Für eine größere Mobilität in London empfehlen wir Ihnen einen Mietwagen Großbritanien. Dazu gibt es zahlreiche günstige Autovermietungen in London.

 

Englisch lernen

Englisch sprechen für den Beruf in Intensiv-Englischkursen, kompakt 4 oder 7 Tage.